Das päpstliche Vehikel

Nicht jeder hat so ein scharfes Teil unter dem Gesäß wie Benedikt XVI. Tagesschau online hat deswegen einen Blick unter die Motorhaube und auf den gut bestückten Fuhrpark seiner Heiigkeit geworfen ( http://www.tagesschau.de/ausland/papamobil102.html ).

Der KOYOTE hatte wohl eine ähnliche Idee, aber mangels Reisebudget hat sich die Redaktion die Typbeschreibung kurzerhand aus dem Daumen gesaugt. Fazit: Ein echter Brüller! (  http://www.kojote-magazin.de/2011/vatikan-grundet-eigene-automarke/4699/ ). Lesenswert!

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Mozartkugel (Samstag, 24 September 2011 14:38)

    Sensationell. Was nehmen die ein bevor sie anfangen zu schreiben?